Es wächst der Mensch mit seinen größern Zwecken


Es wächst der Mensch mit seinen größern Zwecken
Es wächst der Mensch mit seinen größern Zwecken
 
Die Erfahrung, dass mancher, dem man eigentlich viel weniger zutraut, erst mit anspruchsvolleren, über seinen beschränkteren Bereich hinausführenden Aufgaben wächst und dadurch an innerer Stärke und Größe gewinnt, wird mit diesem Zitat zum Ausdruck gebracht. Es stammt aus dem Prolog zu Schillers Drama »Wallensteins Lager«, der bei der Wiedereröffnung der Schaubühne in Weimar im Oktober 1798 gesprochen wurde. Die 4. Strophe des Prologs schließt mit den Worten: »Denn nur der große Gegenstand vermag/Den tiefen Grund der Menschen aufzuregen,/Im engen Kreis verengert sich der Sinn,/Es wächst der Mensch mit seinen größern Zwecken.«

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Im engen Kreis verengert sich der Sinn —   Es wächst der Mensch mit seinen größern Zwecken …   Universal-Lexikon

  • Bewährung — Je schlimmer seine Lage ist, desto besser zeigt sich der gute Mensch. «Bertolt Brecht, Der gute Mensch» * Die Mühen der Gebirge liegen hinter uns. Vor uns liegen die Mühen der Ebenen. «Bertolt Brecht, Wahrnehmung» * Nur der verdient sich Freiheit …   Zitate - Herkunft und Themen

  • Gesellschaft [1] — Gesellschaft, im weitesten Sinne des Wortes eine durch gemeinsame Zwecke oder Interessen zur Einheit verbundene, zusammengehörende Individuengruppe, eine (der Dauer, Ausdehnung, Innigkeit nach verschiedene) Lebensgemeinschaft. In einem engern… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon